Feetwarmers Jazzband Heilbronn

  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide
  • Slide

Über Jahrzehnte hinweg sind die Heilbronner Feetwarmers in der Stadt ein Begriff für guten traditionellen Jazz.
Als die Schülerband 1963 an der Dammrealschule gegründet wurde, waren die Jungs schnell vom Jazzvirus unheilbar infiziert.
Hier konnte man als Amateur ohne große elektrische Verstärkeranlagen selbst aktiv werden. Die damaligen Vorbilder waren die Dixielandbands aus England,
wie z.B. die Chris Barber Band.
Nachdem geklärt war, wer welches Instrument in der neuen Dixieband lernen und spielen sollte, gab es nach eingehender Probenarbeit und ermuntender Unterstützung durch die Lehrer die ersten öffentlichen Auftritte.
Na ja, – der Allererste dauerte nur knappe 30 Minuten, denn die Jungjazzer hatten den Club leer gespielt, außerdem mussten sie um elf wieder zu Hause sein.

Ein erster Höhepunkt war dann aber der Auftritt 1965 bei der Schulabschlussfeier im großen Festsaal der Heilbronner Harmonie. Eine Jazzband bei einer Schulabschlussfeier war damals etwas außergewöhnliches, aber DRS Konrektor Löchner wusste sich im Lehrerkollegium gegen Bedenken durchzusetzen.
Es folgten erfolgreiche Konzerte in richtigen Jazzclubs, wie z.B. dem renomierten
Cave 61 in der Uhlandstraße.

In den 70er Jahren wurde die Band auf ein 18 Mann starkes Jazzorchester (Big Band) erweitert. Dann folgten erfolgreiche kleinere Besetzungen, unter anderem auch mit Herrn Wedel, dem damaligen Rektor der Dammrealschule am Kontrabass.
Schließlich feierten 2003 und 2008 die Feetwarmers ihr 40 bzw. 45 jähriges Jubiläum ausgerichtet von der SMV in der Turnhalle der Dammrealschule.

Zusammen nun seit bald 50 Jahren, pflegen sie auch heute noch als Pensionäre und Rentner den Jazzsound der 20er und 30er Jahre, den hörerfreundlichen Melodienschatz der Swingära, als der Swing König war und Jazz die Popmusik des Tages.
Zum fünfzigsten Jubiläum spendeten die Musiker mit dem Erlös ihrer 50-Jahre-Feier eine „Jazzbank“ im Heilbronner Stadtwald. Und der Kreis schließt sich, denn mit Anton Jillich spielt ein aktiver Lehrer der Dammrealschule schon seit Jahren die Trompete in der Band.

W. Philipp Gründungsmitglied

26. November 2014