Sprachförderklasse

Seit dem Schuljahr 1989/1990 gibt es das spezielle Angebot der Sprachförderklasse an der Dammrealschule.

Seit dem Schuljahr 2014/2015 werden drei Förderklassen (FK-Klassen) geführt, in welchen Schüler ohne Sprachkenntnisse in Deutsch die Möglichkeit haben, Deutsch zu lernen und somit eine Startchance auf einen ordentlichen Bildungsweg in Deutschland erhalten.
Das Ziel ist es, die Kinder und Jugendlichen so schnell wie möglich, aber spätestens nach 1,5 Jahren, in eine Regelklasse zu integrieren und zum Mittleren Bildungsabschluss zu führen. Unsere Sprachförderklassen werden momentan von Schüler und Schülerinnen besucht, die aus 13 verschiedenen Länder wie z.B. Ungarn, Kroatien, Syrien, Afghanistan, Italien usw. kommen. Die Herkunftsländer der Schüler unterscheiden sich und sind beispielsweise abhängig von weltpolitischen Gegebenheiten. Die Schüleranzahl ändert sich stetig, da in regelmäßigen Abständen neue Schüler hinzukommen. Die Schüler haben vermehrt Deutschunterricht, des Weiteren Mathematik- und Englischunterricht, sowie eine verminderte Stundenzahl an Nebenfachunterricht.

Die drei FK-Klassen sind nach Sprachkenntnissen der Schüler aufgeteilt:

Die Klasse FK ist für diejenigen Schüler, die die lateinische Schrift nicht beherrschen. Derzeit besuchen acht Schüler diese Klasse. Ziel ist es den Schülern neben dem Ausbau der mündlichen Fertigkeiten und der Wortschatzerweiterung auch die lateinische Schrift beizubringen, sodass diese ihre Fertigkeiten im Lesen und Schreiben fachgerecht aufbauen und erweitern können.
Die FK1-Klasse wird derzeit von 12 Schülern besucht. Das Sprachniveau der Schüler bewegt sich in einer Spannbreite von gutem Deutsch, da in der Schule als Fremdsprache gelernt, bis zu keine Kenntnisse der deutschen Sprache. Ziel ist die Integration in die Regelklasse oder in Klasse FK2. Im Vordergrund stehen hier die mündlichen Fertigkeiten, aber auch der Aufbau von grammatikalischen Strukturen sowie die Wortschatzarbeit.
In der Klasse FK2 sind momentan 15 Schüler und Schülerinnen. Schüler dieser Klasse beherrschen die deutsche Sprache schon weitgehend. In dieser Klasse sollen die Schüler ihre mündlichen und vor allem schriftlichen Fertigkeiten erweitern. Ziel ist es den Schülern den Übergang in die Regelklasse zu erleichtern.

Eine Sprachförderklasse an einer Realschule einzurichten, ist eine Besonderheit. Das Kollegium der Dammrealschule hat es sich als eine von vielen Aufgaben gemacht Kindern, die aufgrund sprachlicher Barrieren normalerweise nicht am Unterricht einer Realschule teilnehmen können, durch intensives Deutschtraining in allen Fächern die Chance zu geben, gemäß ihren schulischen Leistungen den Realschulabschluss zu erreichen und am kulturellen Leben in Deutschland teilzunehmen.